Behandlungsmethoden für Vaginismus

An dieser Stelle möchten wir zunächst eine Kritik an diejenigen Frauenärzte richten, die Vaginismus immer noch für eine Überempfindlichkeit der Frauen halten:

Es ist einfach unverantwortlich, Frauen zu empfehlen, vor dem Geschlechtsverkehr Alkohol zu trinken oder gar Beruhigungstabletten einzunehmen! Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass Frauen derartige Ratschläge von ihren Gynäkologen bekommen und in ihrer Verzweiflung sogar befolgen.
Diese Ärzte können froh sein, dass die Verkrampfung der Vaginalmuskulatur so stark ist, dass die entspannende Wirkung solcher Mittel keinen Effekt hat - anderenfalls hätten sie schon viele Frauen in die Abhängigkeit getrieben.

Alkohol und andere Drogen können den Vaginismus nicht heilen! Sie verursachen lediglich weitere Probleme.
Genauso wenig bringt die von einigen Frauenärzten empfohlene operative "Weitung" der Vagina.

Glücklicherweise gibt es inzwischen einige seriöse Behandlungsmöglichkeiten für Vaginismus.
Hier stellen wir sowohl die traditionellen Therapieformen als auch neue Ansätze vor.